Das Fall­ma­nage­ment un­ter­schei­det sich von der Betreuung in der Ar­beits­ver­mitt­lung. Es geht zunächst primär darum, Ihre per­sön­li­che Situation zu sta­bi­li­sie­ren. Dies erfordert eine besonders intensive Betreuung und eine enge Zu­sam­men­ar­beit, damit möglichst zeitnah hilf­rei­che Lösungen er­ar­bei­tet werden können. Das Fall­ma­nage­ment ist ein Un­ter­stüt­zungs­an­ge­bot auf frei­wil­li­ger Basis mit dem Ziel der In­te­gra­ti­on in die Ge­sell­schaft oder zurück ins Ar­beits­le­ben. Es setzt Ihre aktive Mithilfe und Ge­sprächs­be­reit­schaft voraus und beruht auf ge­gen­sei­ti­gem Vertrauen.

Wenn Sie sich derzeit in einer schwie­ri­gen und her­aus­for­dern­den Le­bens­si­tua­ti­on befinden, so bietet Ihnen das Jobcenter Stade die Hilfe, die Sie benötigen. Im Rahmen des Fall­ma­nage­ments können Sie um­fas­sen­de Un­ter­stüt­zung in Anspruch nehmen, sodass Sie nicht alleine nach möglichen Lösungen für Ihre Probleme und Her­aus­for­de­run­gen suchen müssen.

Themen können z.B. sein:

  • Probleme in der Familie
  • Er­zie­hungs-/Be­treu­ungs­si­tua­ti­on
  • Trennung
  • Gewalt
  • Finanzen
  • Ängste, De­pres­si­on und psy­cho­so­ma­ti­sche Be­schwer­den
  • Such­ter­kran­kung (Drogen, Alkohol, Me­di­ka­men­te und On­line­sucht)
  • Le­bens­kri­sen (To­des­fäl­le, Krankheit und Über­for­de­rung)

Unser Ziel im Bereich Fall­ma­nage­ment ist es in enger Zu­sam­men­ar­beit mit Ihnen Ihre schwie­ri­ge Le­bens­si­tua­ti­on auf­zu­ar­bei­ten und zu meistern. Wir hören zu, be­spre­chen Ihre Ziele, zeigen Weg auf und er­ar­bei­ten gemeinsam mit Ihnen Lösungen und Mög­lich­kei­ten – auch bei Zwi­schen­schrit­ten.

Die Her­aus­for­de­rung besteht darin, sich nicht ent­mu­ti­gen zu lassen und aktiv zu werden.
Uns steht ein eng ver­zahn­tes Netzwerk zur Verfügung, dass je nach Bedarf in­di­vi­du­ell ein­ge­bun­den werden kann.

Wir schaffen mit Ihnen gemeinsam Per­spek­ti­ven!