Servicetelefon
Montag-Freitag 8.00 - 18:00 Uhr
Stade 04141/ 926-591
Buxtehude 04161/ 7486-500
Drochtersen 04143/ 9129-140


Jobcenter Stade
vertreten durch die Geschäftsführerin
Frau Dr. Anja Wode
Wiesenstraße 10
21680 Stade


Die Gesundheitslotsin -Tun Sie etwas Gutes für sich!

Im Laufe des Lebens kann das körperliche oder seelische Wohlbefinden aus dem Gleichgewicht geraten und damit die beschäftigungslose Zeit zusätzlich belasten. Die erfahrene Gesundheitslotsin Frau Riel hört Ihnen zu und nimmt sich Zeit für Ihr Anliegen. Gemeinsam mit Ihr können Sie nach Wegen suchen, Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebenszufrieden­heit zu verbessern, unabhängig davon, ob Ihr Anliegen körperlich oder seelisch ist.


  • Dieses Angebot ist für Sie kostenlos.

  • Die Gesprächsinhalte werden nicht weitergegeben, auch nicht an das Jobcenter.

  • Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse berät Frau Riel Sie zu Angeboten in den Bereichen: Stressbewältigung, Entspannung, Bewegung, gesunde Ernährung oder Umgang mit Suchtmittel.


Rufen Sie einfach bei Frau Riel an oder schreiben Sie ihr eine E-Mail, um Ihren Beratungstermin zu vereinbaren.


Birte Riel


Telefon: 04779 / 21 666 99


E-Mail: birte.riel@gmx.de  


Wann? Nach Absprache.


Kosten? Keine, es ist für Sie kostenlos!


Wo?


  • in Praxisräumen am Hohenwedeler Weg, 21682 Stade
  • in Praxisräumen in der Hauptstraße 12a, 21729 Freiburg(Elbe)
  • als Telefontermin oder per Video-Sprechstunde(Zoom)

Hier finden Sie weiterführende Informationen:


Die Gesundheitslotsin (Flyer)


Die Gesundheitslotsin (Präsentation)


Die Gesundheitslotsin (Link zum Film) 


Die Gesundheitslotsin (Pressemitteilung)


Dieses Angebot wird durch die BZgA im Auftrag und Mitteln des GKV-Bündnisses gefördert.


Über das GKV-Bündnis für Gesundheit:


Das GKV-Bündnis für Gesundheit ist eine gemeinsame Initiative der gesetzlichen Krankenkassen zur Weiterentwicklung und Umsetzung von Gesundheitsförderung und Prävention in Lebenswelten. Das Bündnis fördert dabei u. a. Strukturaufbau und Vernetzungsprozesse, die Entwicklung und Erprobung gesundheitsfördernder Konzepte, insbesondere für sozial und gesundheitlich benachteiligte Zielgruppen, sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung und wissenschaftlichen Evaluation. Der GKV-Spitzenverband hat gemäß § 20a Abs. 3 und 4 SGB V die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung damit beauftragt, die Aufgaben des GKV-Bündnisses für Gesundheit mit Mitteln der Krankenkassen umzusetzen.